Taufsprüche

Zur Auswahl eines Taufspruches steht selbstverständlich die ganze heilige Schrift zur Verfügung. Nachfolgend jedoch einige Beispiele:

1.Mose 12, 2b
Ich will dich segnen und du sollst ein Segen sein.
1.Samuel 16, 7
Ein Mensch sieht, was vor Augen ist; Gott aber sieht das Herz an.
Psalm 13, 6
Mein Herz freut sich, dass du so gerne hilfst. Ich will dem HERRN singen, dass er so wohl an mir tut.
Psalm 16, 11
Du tust mir kund den Weg zum Leben: Vor dir ist Freude die Fülle und Wonne zu deiner Rechten.
Psalm 23, 6
Gutes und Barmherzigkeit werden mir folgen mein Leben lang. Und ich werde bleiben im Hause des Herrn immerdar.
Psalm 27, 1
Der HERR ist mein Licht und mein Heil; vor wem sollte ich mich fürchten? Der HERR ist meines Lebens Kraft; vor wem sollte mir grauen?
Psalm 32, 8
Ich will dich unterweisen und dir den Weg zeigen, den du gehen sollst; ich will dich mit meinen Augen leiten.
Psalm 36, 6
HERR, deine Güte reicht, so weit der Himmel ist, und deine Wahrheit, so weit die Wolken gehen.
Psalm 36, 10
Bei dir, Gott, ist die Quelle des Lebens, und in deinem Licht sehen wir das Licht.
Psalm 37, 5
Befiehl dem HERRN deine Wege und hoffe auf ihn, er wird´s wohl machen.
Psalm 103, 2
Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat.
Psalm 91, 11
Denn er hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf allen deinen Wegen.
Psalm 121, 1-2
Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe? Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.
Psalm 139, 5
Von allen Seiten umgibst du mich und hältst deine Hand über mir.
Jesaja 43,1
Fürchte dich nicht, denn ich habe dich erlöst; ich habe dich bei deinem Namen gerufen; du bist mein!
Jesaja 60, 1
Mache dich auf und werde licht; denn dein Licht kommt, und die Herrlichkeit des HERRN geht auf über dir.
Jesaja 61, 10
Ich freue mich im HERRN, und meine Seele ist fröhlich in meinem Gott; denn er hat mir die Kleider des Heils angezogen und mich mit dem Mantel der Gerechtigkeit gekleidet.
Zefanja 3, 17
Der HERR, dein Gott, ist bei dir, ein starker Heiland. Er wird sich über dich freuen und dir freundlich sein, er wird dir vergeben in seiner Liebe und über dich mit Jauchzen fröhlich sein.
Markus 9, 23
Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt.
Johannes 3, 16
Also hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen eingeborenen Sohn gab, auf dass alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.
Johannes 8, 12
Jesus spricht: ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern wird das Licht des Lebens haben.
Johannes 11, 25
Jesus spricht: Ich bin die Auferstehung und das Leben. Wer an mich glaubt, der wird leben, auch wenn er stirbt.
Johannes 12, 46
Jesus sagt: Ich bin in die Welt gekommen als ein Licht, damit, wer an mich glaubt, nicht in der Finsternis bleibe.
Johannes 15, 5
Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viel Frucht; denn ohne mich könnt ihr nichts tun.
Römerbrief 3, 24
Wir werden ohne Verdienst gerecht aus seiner Gnade durch die Erlösung, die durch Christus Jesus geschehen ist.
Römer 8, 14
Welche der Geist Gottes treibt, die sind Gottes Kinder.
Römerbrief 8, 28
Wir wissen aber, dass denen, die Gott lieben, alle Dinge zum Besten dienen, denen, die nach seinem Ratschluss berufen sind.
Römerbrief 14, 8
Leben wir, so leben wir dem HERRN, sterben wir so sterben wir dem HERRN. Darum: wir leben oder sterben, so sind wir des HERRN:
1.      Korinther 1, 9
Gott ist treu, durch welchen ihr berufen seid zur Gemeinschaft seines Sohnes Jesus Christus, unseres Herrn.
1.      Korinther 3, 11
Einen andern Grund kann niemand legen als den, der gelegt ist, welcher ist Jesus Christus.
2. Korintherbrief 4, 6
Gott, der sprach: Licht soll aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unser Herz gegeben, dass durch uns entstünde die Erleuchtung zur Erkenntnis der Herrlichkeit Gottes in dem Angesicht Jesu Christi.
2.      Korinther 5, 17
Ist jemand in Christus, so ist er eine neue Kreatur; das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden!
Galater 3, 26 – 27
Ihr seid alle durch den Glauben Gottes Kinder in Christus Jesus. Denn ihr alle, die ihr auf Christus getauft seid, habt Christus angezogen.
Galaterbrief 5, 1
Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!
Epheser 1, 3.5a
Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der uns gesegnet hat mit allem geistlichem Segen im Himmel durch Christus. In seiner Liebe hat er uns dazu vorherbestimmt, seine Kinder zu sein.
Epheser 2, 8-9
Aus Gnade seid ihr gerettet worden durch den Glauben, und das nicht aus euch: Gottes Gabe ist es, nicht aus den Werken, damit sich nicht jemand rühme.
Kolosserbrief 3, 16
Lasst das Wort Christi reichlich unter euch wohnen: lehrt und ermahnt einander in aller Weisheit; mit Psalmen, Lobgesängen und geistlichen Liedern singt Gott dankbar in euren Herzen.
1.      Johannes 3, 1
Seht, welch eine Liebe hat uns der Vater gezeigt, dass wir Gottes Kinder heißen sollen – und wir sind es auch!
1.      Johannesbrief 4, 16b
Gott ist die Liebe; und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott und Gott in ihm.